Tipps für Künstler

So schreibt man eine tolle Künstler-Biografie

Weitersagen!
FacebookPinterestTwitterTumblrEmail

Das Schreiben einer Künstler-Biografie kann eine Herausforderung sein, aber auch ein mächtiges Werkzeug für deine Werbezwecke. Auch wenn es einfacher ist, einfach zu behaupten, dass du von einem Rudel Wölfe aufgezogen wurdest, die dir beigebracht haben, wie man kreativ arbeitet, ist es nicht so effektiv oder informativ für deine jetzigen und potenziellen Fans. Daher haben wir hier ein paar Tipps zusammengestellt, um dir zu helfen, eine ansprechende Biografie für dein Redbubble-Profil zu erstellen, die du auch für deine Social-Media-Accounts nutzen kannst.

„Wolf Lullaby“ von flyokay

In deiner Künstler-Biografie geht es nicht nur um dich persönlich, sondern auch um deinen Stil und deine Designs. Im Idealfall verleitet deine Biografie die Leser dazu, deine Kunst zu entdecken und mehr über dich erfahren zu wollen. Eine professionelle Künstler-Biografie ist höchstens ein paar Absätze lang und konzentriert sich nicht nur auf deine Kunst, sondern auch auf Fakten zu dir als Künstler. Es ist eine gute Idee, eine Langfassung deiner Biografie für deine eigene Website zu erstellen – sie hilft dir auch dabei, kürzere Biografien zu erstellen, die du für verschiedene Profile verwenden kannst. Auf diese Weise hast du die erforderlichen Angaben parat und kannst sie zusammenfassen, um kürzere Versionen zu erstellen.

Eine Künstler-Biografie sollte nicht mit einem Statement verwechselt werden, bei dem es mehr um die Konzepte, Ideen und Techniken geht, die du zum Erstellen deiner Designs verwendest. Eine gute Künstler-Biografie ist wie ein zusammengefasster Lebenslauf und kann sogar einige Anteile deines Statements enthalten.

Am besten schreibst du deine Biografie in der dritten Person. Auf diese Weise kann sie einfacher geteilt werden, ohne dass die Erzählperspektive abgewandelt werden muss. Außerdem sieht es so besser aus, wenn du dein Profil auf Social-Media-Accounts teilst. Es wird jedoch einen Zeitpunkt geben, an dem du auch eine Biografie aus der Ich-Perspektive erstellen möchtest. Lass uns einen Blick auf ein paar Beispiele der einzelnen Arten von Künstler-Biografien werfen.

Lange & kurze Biografie

Die Langform deiner Biografie, etwa 300 bis 500 Wörter lang, würdest du in deine Website einbauen. In dieser Biografie solltest du deinen Geburtsort, deine Ausbildung und deinen aktuellen Wohnort nennen sowie jegliche Publikationen/Websites, in bzw. auf denen deine Kunst bislang präsentiert wurde. Du könntest auch angeben, welche Materialien du verwendest, oder auch deine Einflüsse nennen. Es ist die Art von Biografie, die häufig für Öffentlichkeitsarbeit und Werbematerial verwendet wird.

Die Biografie in Kurzform ist eine zusammengefasste Version der langen Biografie und besteht im Idealfall aus etwa 120 Wörtern. Es ist die Art von Biografie, die am häufigsten auf Websites sowie bei Artikeln oder Interviews verwendet wird.

Redbubble-Profil

In deinen Account-Details siehst du die beiden Felder „Öffentliches Profil“ und „Kurz-Biografie“. Das Profil sollte ähnliche Informationen enthalten wie deine Kurz-Biografie: Angaben zu dir und deinem Wohnort sowie zu deinem Stil und deinen Techniken. Dieser Bereich kann Links enthalten, und dir wird auffallen, dass einige Künstler auch Bilder hinzufügen. Wenn du Bilder hinzufügst, dann solltest du darauf achten, dass sie nicht von deiner Biografie ablenken.

Die „Kurz-Biografie“ sollte nur etwa 140 Zeichen kurz sein, da sie in den sozialen Medien geteilt wird, zusammen mit deinem Coverfoto. In Matthew Dunns Profil findest du ein tolles Beispiel für eine effektive Biografie. Sie ist informativ, erwähnt, was er alles erreicht hat und trägt vor allem dazu bei, dass sich sein Profil solide und vollständig anfühlt. Dieser Blog-Post darüber, wie du dein Portfolio hervorheben kannst, hat einige weitere tolle Beispiele von Redbubble-Biografien. Wenn du deine Biografie geschrieben hast, dann ist es eine gute Idee, die Voransicht deines Profils aufzurufen, um zu prüfen, wie es aussieht. Vielleicht möchtest du es auch jemandem zeigen, der dich kennt, damit er es sich ansehen und dir Feedback geben kann.

Social-Media-Profil

Hier ist Kelly Gillerans Instagram-Profil als Beispiel. Du wirst sehen, dass ihr Name und ihr Standort erwähnt sind sowie welche Art von Kunst und welchen Stil sie kreiert. Kurz und effektiv. Außerdem findest du dort den Link zu ihrem Redbubble-Shop. Das ist ein super Beispiel einer Kurz-Biografie, die auf einer Vielzahl von Social-Media-Profilen verwendet werden kann.

Letzte Tipps

  1. Deine Biografie sollte ein fortzuschreibendes Dokument sein und regelmäßig aktualisiert werden. So wirkt sie auch immer frisch und aufgeräumt.
  2. Versuche, komplizierte Kunstbegriffe zu vermeiden und schreibe informativ, engagiert und klar.
  3. Überprüfe deine Biografie auf Rechtschreib- und Grammatikfehler. Der Leser, der sich über dich informieren möchte, sollte durch nichts abgelenkt werden.
  4. Ein bisschen Humor in deiner Biografie kann nicht schaden, aber zu viel davon kann zur Folge haben, dass dein Profil nicht professionell wirkt.
  5. Fange mit einem starken ersten Satz an. a strong first sentence. Versuche, den Leser sofort zu fesseln, damit er weiterliest und sich dann mit deiner Kunst befasst.

Aktualisiere deine Biografie, füge sie deinem Profil und deinen Social-Media-Accounts hinzu und teile alle Tipps, die du dazu hast, unten in den Kommentaren.

Weitersagen!
FacebookPinterestTwitterTumblrEmail
Josh

Josh

Art historian, burrito enthusiast, and Email Marketing Specialist here at Redbubble.

Kommentare