Post Category: Artist Resources

Muster in Illustrator erzeugen

FacebookPinterestTwitterTumblrEmail

Von Kirsten Winkelbauer

Muster sind unglaublich nützliche Werkzeuge für die Designarbeit – sie können Dinge visuell interessant machen oder als eigenständige Designs beispielsweise für Bekleidung und Produktverpackungen verwendet werden. Das Erstellen von Mustern in Illustrator ist sehr einfach und erfordert nur wenige Schritte!

Du beginnst mit den Elementen, die du in deinem Design verwenden möchtest. Die einfachste Möglichkeit besteht darin, ein einzelnes Designelement zu wiederholen. Du kannst jedoch auch mit komplexeren Designs experimentieren.

Für das erste Beispiel erstellen wir ein Muster von diesem Kürbis. Wenn das Design fertig ist, richte die Größe ganz nach deinen Wünschen ein und stelle dann sicher, dass die gesamte Form und alle Elemente ausgewählt sind (wenn du viele Striche und Formen hast, dann achte darauf, dass du alle zusammen gruppierst, damit es leichter ist).

Orangener Kürbis, in Photoshop bearbeitet

Kleiner orangener Kürbis in der Ecke der Arbeitsfläche

Klicke anschließend einfach auf Objekt > Muster > Erstellen. Du wirst zur Oberfläche für die Mustererstellung weitergeleitet, und ein Pop-Up-Fenster zeigt dir an, dass das von dir erstellte Muster in deinem Farbfelder-Bedienfeld gespeichert wird.

Ein Kürbis-Muster erstellen

Öffne ein neues Fenster in Photoshop

An dieser Stelle kannst du das Layout und den Abstand des Musters anpassen. Die Standardoption ist ein Raster. Du kannst das Muster jedoch auch auf unterschiedliche Weise versetzen, indem du die Optionen im „Kacheln“-Menü nutzt. Du kannst auch den Abstand zwischen den einzelnen Kürbissen ändern, indem du die Breite und Höhe anpasst.

Kürbis-Raster

Raster ist die Standardeinstellung für Muster

Menü mit orangenen Kürbissen

Es gibt mehrere andere Optionen, wie das Muster gekachelt werden kann

Menü mit ausgewählten orangenen Kürbissen

Du kannst manuell eine Zahl eingeben oder sie mit den Pfeilen auf deiner Tastatur anpassen

Wenn du mit allem zufrieden bist, benenne einfach dein Muster und klicke auf „Fertig“. Du kannst auch Variationen desselben Musters erstellen, indem du auf „Kopie speichern“ klickst und verschiedene Versionen bearbeitest.

Speichere deine orangefarbenes Kürbis-Design in Photoshop

Wenn du jetzt zu deinem Farbfeld-Bedienfeld gehst, wird dort dein gespeichertes Muster angezeigt und du kannst es wie jedes andere Farbfeld verwenden. Das bedeutet, dass jede Form, die du erstellst, mit deinen traurigen Kürbissen gefüllt werden kann!

Photoshop-Menü mit Farb-Bedienfeld

Neue Elemente im Photoshop-Fenster

Fertiggestelltes Kürbis-Muster in Photoshop

Das Erstellen eines Musters mit mehr als einem Design ist fast genauso einfach, aber du musst etwas mehr Sorgfalt darauf verwenden, wie du sie anfangs in deinem Dokument anlegst. Zum Beispiel füge ich meinem Kürbis-Design jetzt diese kleine Fledermaus hinzu.

Fledermaus-Design im Photoshop-Fenster mit Kürbis

Platziere das Fledermaus-Design auf der Arbeitsfläche

Je nachdem, wie ich die beiden Elemente anlege, werden sie im Muster wiederholt. Das bedeutet: Wenn sie sehr weit voneinander entfernt sind, bleiben sie auch im endgültigen Muster so weit voneinander entfernt. Sind sie sehr nahe beieinander, bleiben sie auch dicht beieinander.

Abstand zwischen dem Kürbis- und dem Fledermaus-Design

Überlege dir, wie viel freien Raum du um jedes Element möchtest

Weniger Abstand zwischen dem Fledermaus- und Kürbis-Design

Bei kleineren Elementen entsteht durch eine zu große Lücke viel leerer Raum, darauf sollte man achten

Möglicherweise musst du mit dem manuellen Anpassen der verschiedenen Elemente experimentieren, damit sie gut funktionieren. Wenn du zufrieden bist, führe einfach die gleichen Schritte aus, um das neue Muster zu erstellen und zu speichern. Viel Spass damit!

Muster mit Fledermäusen und orangenen Kürbissen

Sieh dir einige der großartigen Muster-Designs anderer Redbubble-Künstler an und teile deine eigenen in den Kommentaren unten!

Weitersagen!
FacebookPinterestTwitterTumblrEmail